Dritter Bürgerworkshop

drucken

In einer sehr fokussierten Arbeitsatmosphäre konnten die Maßnahmenentwürfe aus den Ideen und Vorschlägen von den Teilnehmenden nun so weit ausgearbeitet werden, dass der größte Teil der Maßnahmen bald in die Anschubphase gehen kann.


Die von den Bürgerinnen und Bürgern eingebrachten Ideen und Vorschläge wurden dafür im Vorfeld vom Projektteam redaktionell aufgearbeitet und im dritten Workshop, am 2. Februar 2016, in Maßnahmenentwürfen ausführlich dargestellt.

Die Bürgerinnen und Bürger nutzten aktiv die Gelegenheit, Hinweise und Anregungen zu geben, um die Entwürfe zu präzisieren. In Arbeitsgruppen wurden diese Hinweise diskutiert und auf den Entwürfen festgehalten. Anschließend wurden im Plenum 33 von diesen Maßnahmen samt Diskussionsstand für so ausgereift befunden, dass sie in die Anschubphase übernommen werden können.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben so gut zusammengearbeitet, dass nur noch 6 verbliebene Maßnahmen weiteren Diskussionsbedarf aufwiesen. Während des gesamten Workshops herrschte eine sehr effiziente und konzentrierte Arbeitsatmosphäre.
 

Hier steht Ihnen das Protokoll zum Download bereit: