Zurück zum Lärm ABC

Äquivalenter Dauerschallpegel – Leq

Der Aquivalente Dauerschallpegel ist ein Maß für die durchschnittliche Schallbelastung, bei der Dauer, Häufigkeit und Intensität der einzelnen Schallereignisse berücksichtigt werden. Der Leq wird in dB(A) ausgedrückt und ist ein weltweit anerkanntes Maß.

Bei der Beurteilung von Schall werden verschiedene Komponenten in Betracht gezogen. Dabei spielen nicht nur die Intensität des Schalls, sondern auch seine Dauer und Häufigkeit eine wichtige Rolle. Auch Spitzenpegel werden berücksichtigt. Beim äquivalenten Dauerschallpegel (Leq) wird der über eine bestimmte Zeit an einem bestimmten Ort gemessene Schallpegel auf ein vergleichbares Dauergeräusch umgerechnet. Verdoppelt sich beispielsweise die Dauer eines Geräusches mit gegebenem Pegel, kommt es zu einer Zunahme des Mittelpegels um 3dB. Ist ein Geräusch im Vergleich zu einem anderen um 3 dB leiser, muss es umgekehrt doppelt so lange wirken, um den selben Leq-Wert zu erreichen.
 

Zurück zum Lärm ABC